SV Sachsenring e.V. – Handball

Sport, im Verein am schönsten

Spielbericht mjD - was war das denn?

SV Sachsenring gegen ESV Lok Chemnitz 6:16 (4:9)

Leider konnte die Mannschaft nicht an die gute Leistung aus dem letzten Spiel anknüpfen. Die Abwehr ließ zu Beginn Aufmerksamkeit und Biss vermissen, so dass der Gegner immer wieder zu leichten Toren aus dem Rückraum, sowie durch den Linksaußen und über den Kreis kam. Aber während sich die Abwehr im Spielverlauf fing, agierte der Angriff durchgehend harmlos. Es wurde ohne Bewegung und Druck zu dicht vor der gegnerischen Abwehr gespielt und viele unmotivierte Abspiele luden den Gegner zum Kontern ein. Die Wurfeffektivität war ebenso unterirdisch. Dem guten Torwart von Lok wurde das Leben durch schwach aufs Tor gebrachte, unplatzierte Würfe zusätzlich erleichtert.

Alles in allem eine vermeidbare Niederlage, dass kann diese Mannschaft besser! Ich hoffe es werden entsprechende Lehren gezogen, im Training eine Schippe draufgelegt und dann im nächsten Spiel das vorhandene Potential abgerufen! Passiert, weiter gehts!

Es spielten:
Jakob Wawrsinek und Linus Rabe im Tor; Norick Wolf, Timon Päßler, Vin Tröger(1), Noah Püschmann(2), Corvin Weber, Philipp Wilhelm, Chesney Hündorf, Leon Schubert, Paul Weichel(3), Philipp Hänel.

T/MV: Bernd Lawrenz und Tim Eichler

Spielbericht von Tim Eichler

Zur Abteilung Handball

Kommentare

Es sind bisher keine Kommentare zum Beitrag abgegeben worden.

Ihre E-Mail Adresse wird nur zur Verifizierung des Kommentars gebruacht. Eine Veröffentlichung bei den Kommentaren findet nicht statt.