SV Sachsenring e.V. – Handball

Sport, im Verein am schönsten

Spielbericht Verbandsliga Handball HSG 1 - gute Halbzeit reicht nicht zum Sieg

SV Lok Leipzig-Mitte : HSG Sachsenring I 28 : 24

Die 1. Mannschaft der HSG Sachsenring reiste am Samstag mit voller Kapelle zum Tabellenachten nach Leipzig. Mit der Euphorie des Unentschiedens gegen Rückmarsdorf im Gepäck, spielten sie in der ersten Halbzeit genauso beherzt und kämpferisch und es entwickelte sich wieder einmal eine sehr spannende Begegnung. Ein Zwei-Tore-Vorsprung war das höchste, was eine Mannschaft heraus spielten konnte. Die Chancen wurden recht gut heraus gespielt und auch genutzt. Die Abwehr stand sicher und Martin Rottluff im Tor erwischte wieder einen Sahnetag. Deshalb führte die HSG auch ziemlich verdient zur Pause mit 11:12.

Nach dem Seitenwechsel gelang dem wieder einmal besten HSG-Torschützen Florian Morczinek das 11:13, doch dann folgte eine Phase der eigenen Fehler. Einige Lücken in der Abwehr, Ballverluste und die fehlende Genauigkeit beim Wurf nutzten die Gastgeber eiskalt und führten Mitte der 2. Halbzeit mit 20:17. Christian Borck konnte zwar noch einmal den Anschlusstreffer zum 22:21 erzielen, doch mit 5 Toren in Folge machten die Gastgeber aus Leipzig den Sack zu. Es war vielleicht an diesem Tag mehr drin, aber eine richtig gute Halbzeit reicht auf diesem Niveau leider nicht.

Nach einer kleinen Pause erwartet die HSG 1 am 15.04.18 den aktuellen Spitzenreiter, die 2. Mannschaft des LVB Leipzig. Diese wiederum kamen gegen den direkten Konkurrenten der HSG um Platz 10, Neudorf/Döbeln, nur zu einem Unentschieden, also Spannung bis zum letzten Spieltag ist garantiert.

Für die HSG spielten:

Martin Rottluff, Lars Grämer im Tor; Denny Kunadt, Christian Borck(5), Daniel Bergmann(1), Christopher Schindler(1), Michael Christoph, Marc Bohn(4), Dennis Schettler(1), Florian Morczinek(9/3), Steve Rettcke(1), Samuel Sonntag(1), Tobias Winter, Andreas Malt(1)

Trainer: Matthias Bohn

Spielbericht von Andreas Borck

Zur Abteilung Handball

Kommentare

Es sind bisher keine Kommentare zum Beitrag abgegeben worden.

Ihre E-Mail Adresse wird nur zur Verifizierung des Kommentars gebruacht. Eine Veröffentlichung bei den Kommentaren findet nicht statt.