SV Sachsenring e.V. – Handball

Sport, im Verein am schönsten

Spielbericht Verbandsliga Handball HSG 1 - Klare Sache

HSG 1 – LVB Leipzig 2 25 : 38

Gegen den Spitzenreiter konnte unsere HSG 1 nur ca. 10 Minuten mithalten. Aus einem 6:8 wurde schnell ein 8:15 und zur Halbzeit ein 11:22. Auch wenn die Heim – Sieben die erste Zeit sehr gut dagegen hielt, wurde nahezu jeder Fehler bestraft. In der zweiten Hälfte wechselten die Gäste aus Leipzig munter durch, was aber ihrem schnellen Spiel keinen Abbruch tat. Der Vorsprung pendelte sich auf 10 bis 12 Tore ein und der Spitzenreiter der Verbandsliga gewann dieses Spiel auch in dieser Höhe verdient. Ein besonders großer Dank gehört dem tollen Publikum, welches auch diesmal, zum letzten Heimspiel, wieder großartige Stimmung in die Halle brachte. Nun waren diese beiden Punkte nicht unbedingt eingeplant.

Umso wichtiger wird aber das letzte Spiel am kommenden Samstag bei der zweiten Vertretung der HSG Neudorf/Döbeln sein. Ein Duell der beiden punktgleichen Aufsteiger im abschließenden Saisonspiel um den vermeintlichen Verbleib in dieser Spielklasse: was kann es spannenderes geben? Einen faden Beigeschmack hat die ganze Sache aber: Neudorf/Döbeln wird alles daran setzen, dieses wichtige Spiel zu gewinnen und deshalb, übrigens nicht zum ersten Mal in dieser Saison, voraussichtlich auch Spieler ihrer 1. Mannschaft einsetzen. Wir werden gespannt sein. Anwurf ist 18.30 Uhr in der Döbelner Stadtsporthalle und jeder HSG – Fan
vom Sachsenring wird gebraucht. Oldie but goldie Andreas Malt war mit 5 Treffern erfolgreichster Schütze der Gastgeber.

Für die HSG spielten:
Martin Rottluff, Lars Grämer im Tor; Denny Kunadt(1), Christian Borck(1), Dirk Schwalbe(2), Daniel Bergmann(1), Christopher Schindler(2), Steve Rettcke(3), Michael Christoph, Samuel Sonntag(4), Marc Bohn(1), Florian Morczinek(4), Tobias Winter(1), Andreas Malt(5/1).

Trainer: Tom Sabin, Matthias Bohn

Spielbericht von Andreas Borck

Zur Abteilung Handball

Kommentare

Es sind bisher keine Kommentare zum Beitrag abgegeben worden.

Ihre E-Mail Adresse wird nur zur Verifizierung des Kommentars gebruacht. Eine Veröffentlichung bei den Kommentaren findet nicht statt.