SV Sachsenring e.V. – Handball

Sport, im Verein am schönsten

Spielbericht Verbandsliga Handball HSG 1 - Steigerung erkennbar

SG Leipzig/Zwenkau II : HSG Sachsenring I 28 : 21

Nach der Pleite der letzten Woche konnte man gegen den Tabellenvierten aus Leipzig/Zwenkau eine deutliche Steigerung erkennen. Dies spiegelte sich auch bis kurz vor dem Halbzeitpfiff wieder. Bis dahin hielt die HSG das Spiel, trotz wieder einiger vergebener Großchancen, erfreulicherweise offen und lag nur 9:7 hinten. Mit einem bärenstarken Lars Grämer im Tor konnten die Gäste ihre Schnelligkeitsnachteile kompensieren und hielten durchaus gut mit. Danach folgte allerdings eine kleine Schwächephase mit einigen Unkonzentriertheiten, welche die jungen Spieler der Gastgeber mit schnellen Kontern bestraften. So ging es mit 14:9 in die Pause.

In Hälfte 2 verkürzte unser Team noch bis auf 15:12, ehe dann wieder einmal technische Fehler und einige unvorbereitete Wurfversuche die Aufholjagd beendeten. Die Gastgeber hatten das Spiel jederzeit im Griff, zogen auf 22:13 davon und konnten munter durchwechseln. Doch diesmal gab sich die HSG 1 nicht auf, sondern verkürzte nochmal auf 5 Tore Rückstand. Auch wenn es wieder eine Niederlage gab, so war die Leistung diesmal sehr respektabel und wenn man die eigenen Fehler minimieren kann, ist durchaus mehr möglich. Als Neuling in der Verbandsliga kämpft man weiter gegen den Abstieg, aber verlieren gibt es nicht. Entweder man gewinnt oder man lernt dazu. Florian Morczinek mit 7 Feldtoren und 4 verwandelten Strafwürfen, Dirk Schwalbe mit 4 Toren und Lars Grämer im Tor waren die Stützen des HSG-Teams.

Für die HSG spielten:

Lars Grämer, Martin Rottluff im Tor; Denny Kunadt, Christian Borck(1), Dirk Schwalbe(4), Daniel Bergmann, Christopher Schindler, Steve Rettcke(1), Michael Christoph(1), Marc Bohn(1), Dennis Schettler, Florian Morczinek(11/4), Tobias Winter(2), Andreas Malt

Trainer: Tom Sabin, Matthias Bohn

Spielbericht von Andreas Borck

Zur Abteilung Handball

Kommentare

Es sind bisher keine Kommentare zum Beitrag abgegeben worden.

Ihre E-Mail Adresse wird nur zur Verifizierung des Kommentars gebruacht. Eine Veröffentlichung bei den Kommentaren findet nicht statt.