SV Sachsenring e.V. – Handball

Sport, im Verein am schönsten

Verbandsliga Staffel West - Spannender Heimsieg

HSG Sachsenring 1 – HSG Rückmarsdorf 25 : 23

Mit einem überaus spannenden Heimsieg gegen den Vorjahresdritten aus Rückmarsdorf ließen die HSG-Männer die heimische „ HÖLLE-HOT “ wieder einmal brodeln. Nun zahlt sich die sehr gute und intensive Vorbereitung auch in Punkten auf der Habenseite aus. Kein Vergleich zum Vorjahr, als beim damaligen Neuling in der Verbandsliga, aufgrund von immensen Verletzungsproblemen, mehr Betreuer als Wechselspieler auf der Bank Platz nahmen. Nun hat man das Luxusproblem, mehr Spieler zu haben, als auf das Protokoll passen. Den Begriff "Rotation" kennt man ja schon aus anderen Sportarten.

Mit einer Demonstration aus Abwehr- und Angriffsstärke ließen die Hausherren dem heutigen Gegner in der ersten Hälfte nicht den Hauch einer Chance. Die Gäste kamen nicht zu ihren Toren aus dem Rückraum, sondern konnten nur durch schöne Kreisanspiele einige Chancen heraus arbeiten. In 20 Minuten nur 5 Gegentore zu bekommen zeigt, dass das Zusammenspiel zwischen Abwehr und einem glänzenden Schlussmann, Martin Rottluff, sehr gut funktionierte. Nach zehn Minuten offensiver Abwehrarbeit, stellte der Gästetrainer auf eine Defensivvariante um. Aber auch diese Spielweise konnte die Männer von Trainer Sabin nicht schrecken. Konsequent, energisch und zielstrebig sind Worte, welche die Angriffsleistung am besten beschreiben. Mit 14:8 ging man verdient in die Pause.

Die zweite Halbzeit verlief bis zur 40. Spielminute sehr ausgeglichen. Dann aber bekamen zwei Sari-Spieler nacheinander jeweils eine berechtigte, aber vollkommen unnötige Zeitstrafe. Und plötzlich kippte die Begegnung. Die Heimmannschaft hatte absolut keinen Zugriff mehr, leistete sich einige technische Fehler und Fehlwürfe, die von den Rückmarsdorfern rigoros bestraft wurden. Aus einem 20:15 wurde innerhalb von 10 Minuten ein 20:20. Ab der 50. Spielminute war der Spuk glücklicherweise auch wieder vorbei. Mit fünf Toren in Folge zogen sie den Gästen den Zahn und der überragende Christian Borck markierte mit seinem 8. Tor zugleich den letzten Treffer unserer HSG. Grenzenloser Jubel der Mannschaft mit den Fans und ein breites, zufriedenes Grinsen auf den Gesichtern des Trainerduos Sabin/Bohn, die  in ihrer Arbeit und Vorbereitung  einen sehr guten Weg eingeschlagen haben. Nächste Woche gleich wieder ein Heimspiel. Mit der SG Leipzig 4 kommt wieder eine Spitzenmannschaft in die HÖLLE-HOT. Die Fans werden da sein.

Für die HSG spielten:
Martin Rottluff, Lars Grämer im Tor
Danny Kunadt(1), Christian Borck(8), Dirk Schwalbe(2), Daniel Bergmann(1), Christopher Schindler(1), Steve Rettcke(3), Samuel Sonntag(4), Dennis Schettler, Marc Bohn(1), Florian Morczinek(3), Tobias Winter(1), Andreas Malt.

Trainer: Tom Sabin, Matthias Bohn
Spielbericht von Andreas Borck

Zur Abteilung Handball

Kommentare

Es sind bisher keine Kommentare zum Beitrag abgegeben worden.

Ihre E-Mail Adresse wird nur zur Verifizierung des Kommentars gebruacht. Eine Veröffentlichung bei den Kommentaren findet nicht statt.