SV Sachsenring e.V. – Handball

Sport, im Verein am schönsten

Spielbericht; Kreisliga Chemnitz Männer III - Erster Punktgewinn

HSG Sachsenring III - SV Muldental Wilkau-Haßlau 23:23 (11:16)

Zum ersten Heimspiel der Saison empfingen die bis dato punktlosen 3.Männer den Tabellenzweiten Wilkau-Haßlau. Ohne etatmäßigen Torhüter gingen wir in die Begegnung. Deshalb hieß die Devise in der Abwehr aggressiv gegen den Ballführenden sein und nach vorn die Angriffe möglichst lange auszuspielen. Bis zum 5:5 konnten wir die Partie auch so gestalten. Weil danach in der Abwehr zu harmlos agiert wurde und im Angriff schwache Torwürfe kamen, ließen die Gäste sich nicht zweimal bitten und zogen auf 5:9 davon. Danach verlief das Spiel wieder ausgeglichen(Spielstand 10:13). In den letzten Minuten der ersten Hälfte kamen die körperlich großen Spieler von Wilkau-Haßlau zu drei Treffern in Folge. Mit dem Halbzeitpfiff verkürzte unser Ersatztorhüter per verwandelten Siebenmeter auf 11:16.

Mit Beginn der zweiten Hälfte setzte sich unsere unkonzentrierte Spielweise fort. Beim Stand von 12:19 nach 40 Spielminuten war die Partie entschieden. ! ! ! ! ! Falsch gedacht ! ! ! ! ! Ein Ruck ging durch das gesamte Team. Es wurde in der Abwehr gearbeitet, wie schon lange nicht mehr. Die Gäste fanden kein Mittel, um dieses Bollwerk umzustoßen. Was hier jetzt gezeigt wurde – SPITZE ! Und kam mal ein Ball durch, wurde er meist eine Beute für unseren „Starkeeper“. Und was ging nach vorne los – unfassbar- Konter!!! Wenn auch einige verpufften, aber so viele laufen wir sonst in einer ganzen Saison. Als wir sechs Tore in Folge erzielten (16:22 zum 22:22), war es an Spannung kaum noch auszuhalten. Wilkau-Haßlau ging wieder in Führung, postum gelang uns wieder der Ausgleich. 2 Minuten waren noch zu spielen und die Gäste verwarfen ihren Angriff. Leider zu viel um auf Zeit zu spielen, aber erst 15 Sekunden vorm Ende kam das Zeichen der Schiris. Ballverlust und Angriff der Gäste. Die Sekunden vergingen und der Ballführende bekam noch, trotz eindeutigem Schrittfehler, einen Freiwurf zugesprochen. 60 Minuten waren vorbei und der Freiwurf landete über dem Tor. JUBEL!

Dieser Punktgewinn fühlte sich wie ein Sieg an. Mit dieser Moral läßt sich noch viel mehr erreichen. Für die heute nicht anwesenden Spieler: Ihr seid beim nächsten Spiel wieder herzlich willkommen.

Es spielten:
Jens List (1) im Tor
Moritz Vieweg(2Tore); Tim Eichler(1); Henning Hömke(2); Tim Baer; Tom Heilmann; Julian Leichsenring(3); Fabian Braunsdorf(4);Ulli Schwalbe(6) und Simon Schirmer(4)

Trainer Mike Bodach


Spielbericht von Mike Bodach

Zur Abteilung Handball

Kommentare

Es sind bisher keine Kommentare zum Beitrag abgegeben worden.

Ihre E-Mail Adresse wird nur zur Verifizierung des Kommentars gebruacht. Eine Veröffentlichung bei den Kommentaren findet nicht statt.