SV Sachsenring e.V. – Tischtennis

Sport, im Verein am schönsten

Tischtennis

"Füchse" verlangen dem Spitzenreiter alles ab - Auswärtssieg hart erkämpft

Sachsenliga: LTTV Leutzscher Füchse II gegen SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal II    7:9
Mit dem knappsten, möglichen Sieg hat die zwei Mannschaft des SV Sachsenring die Tabellenführung in der Sachsenliga erfolgreich verteidigt. Das 9:7 im Leutzscher Fuchsbau war ein Match auf Messers Schneide und die Gastgeber verlangen dem Spitzenreiter alles ab. Insgesamt wurden neun Partien erst im fünften Satz entschieden, da hatten die Gäste sechs Mal das bessere ende für sich. Andrey Grossu/Jiri Volek und Marco Grebe/Ben Seifert hatte ihre Doppel gewonnen, während sich Alexander Uhle/Philipp Hadlich in drei Sätzen geschlagen geben mussten. Jeweils 3;2 waren anschließend Volek und Grossu im Einzel erfolgreich und bauten den Vorsprung auf 4:1 aus. Im mittleren Paarkreuz konterten die Gäste zum 3:4. Philipp Hadlich erhöhte in fünf Sätzen auf 5:3, Marco Grebe verlor sein Einzel mit 10:12 im Entscheidungssatz. Mit seinem zweiten Einzelsieg erhöhte Grossu auf 6:4, doch die „Füchse“ glichen zum 6:6 aus. Alexander Uhle brachte sein Team wieder in Führung, aber Teamchef Marco Grebe verlor ach sein zweites Einzel im fünften Satz. Mit 7:7 ging es ins letzte Einzel und Abschlussdoppel. Zunächst setzte sich Hadlich nach 2:0 und 2:2 im Entscheidungssatz mit 11:9 durch und danach brachten Grossu/Volek mit einem ungefährdeten 3:0 im letzten Doppel den Doppelpunktgewinn unter Dach und Fach. „Heute mussten wir uns absolut strecken, um dieses Ding nach Hause zu bringen. Die Gastgeber haben uns alles abverlangt und zu dieser spannenden und hochinteressanten Begegnung beigetragen“, kommentierte der Mannschaftskapitän Marco Grebe treffend nach Spielschluss.

Zur Abteilung Tischtennis

Kommentare

Es sind bisher keine Kommentare zum Beitrag abgegeben worden.

Ihre E-Mail Adresse wird nur zur Verifizierung des Kommentars gebruacht. Eine Veröffentlichung bei den Kommentaren findet nicht statt.