SV Sachsenring e.V. – Tischtennis

Sport, im Verein am schönsten

Tischtennis

Der Bann ist gebrochen - Sachsenring II erkämpft die ersten beiden Punkte

Oberliga: SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal II gegen HTTC 09 Wernigerode 9:3

Mit einem in dieser Höhe nicht zu erwartenden Heimspielerfolg gegen die Mannschaft aus dem Harz hat sich die zweite Vertretung des SV Sachsenring im Abstiegskampf zurückgemeldet und im zehnten Spiel der Saison die ersten beiden Punkte erkämpft. Gegen den Tabellenachten war es auch so ziemlich die letzte Chance, um im Kampf um den Verbleib in der Oberliga überhaupt noch ein Wörtchen mitreden zu können. „Es ist uns allen sehr bewusst, dass eine erneute Niederlage alle unsere Hoffnungen begraben wird“, so Teamchef Marco Grebe kurz vor Spielbeginn. Entsprechend motiviert, gingen die Gastgeber mit einer 2:1-Führung aus den Doppeln in die Partie. Andrey Grossu/Jiri Volek und Ben Seifert/Alexander Uhle gewannen jeweils 3:1, während sich Chris Albrecht/Marco Grebe dem Spitzendoppel der Gäste mit 0:3 geschlagen geben mussten. Andrey Grossu unterlag anschließend im ersten Einzel des Tages knapp mit 2:3. Chris Albrecht konnte sich in fünf Sätzen durchsetzen, auch wenn es im Entscheidungssatz eine nicht ganz unumstrittene Punktentscheidung zu seinem Gunsten gab. Das dritte Fünfsatzspiel in Folge gewannen dann wieder die Gäste, die damit zum 3:3 ausgleichen konnten. Die nächsten beiden Partien dominierten die Einheimischen und holten durch Ben Seifert und Alexander Uhle zwei klare 3:0-Erfolge. Mit Kampfgeist gewannen Marco Grebe und Andrey Grossu zwei wichtige Partien im fünften Satz (jeweils 12:10) und erhöhten damit auf 7:3. Chris Albrecht und Jiri Volek brachten mit ihren Siegen den Doppelpunktgewinn anschließend nach Hause. „Jetzt haben wir wieder Sichtkontakt zu den vor uns liegenden Mannschaften und werden versuchen, diesen Jahresauftaktsieg in positive Energie zu wandeln“, freute sich Marco Grebe nach Spielschluss.

Zur Abteilung Tischtennis

Kommentare

Es sind bisher keine Kommentare zum Beitrag abgegeben worden.

Ihre E-Mail Adresse wird nur zur Verifizierung des Kommentars gebruacht. Eine Veröffentlichung bei den Kommentaren findet nicht statt.