SV Sachsenring e.V. – Tischtennis

Sport, im Verein am schönsten

Tischtennis

Kein Punktzuwachs im Freistaat Bayern

Regionalliga:
SB DJK Rosenheim gegen SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal 9:5
Im sechsten Spiel der laufenden Saison hat es nun auch den Spitzenreiter mit der ersten Niederlage erwischt. Die Hohenstein-Ernstthaler verloren beim starken Aufsteiger in Rosenheim, aber es war eine knappe Niederlage, denn in drei Partien mussten sich die Gäste erst im fünften Satz geschlagen geben. Mit ein bisschen mehr Glück wäre ein Punktgewinn durchaus möglich gewesen. Schon im ersten Doppel ging es über die volle Distanz, Roland Krmaschek und Chris Albrecht unterlagen, während sich Johann Koschmieder/Alexandr Smirnov in fünf Sätzen durchsetzten. Thomas Hornbogen und Youssef Abdesl-Aziz verloren ihr March mit 1:3. Im ersten Paarkreuz konnte Roland Krmaschek mit zwei Siegen erneut seine Qualität unter Beweis stellen. Der bis dahin ungeschlagenen Youssef Abdel-Aziz musste in dieser Partie die Überlegenheit von Cifuentes und Sanchi anerkennen, er verlor beide Partien klar mit 0:3. Die beiden anderen Punkte erkämpfte Alexandr Smirnov und Thomas Hornbogen. Zwei Fünfsatzniederlagen von Chris Albrecht und Johann Koschmieder verhinderten ein noch besseres Resultat. „Diese Niederlage wirft uns nicht um, die Mannschaft hat gegen einen starken Kontrahenten knapp verloren“, so Teamchef Christian Hornbogen nach der Partie.

DJK SpVgg Effeltrich gegen SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal 9:4
Nach der ersten Saisonniederlage, einen Tag zuvor in Rosenheim,  ging es nach einem kurzen Zwischenstopp in Nürnberg am Sonntag weiter nach Effeltrich. Die Gastgeber, erst mit einem Minuspunkt „belastet“ präsentierten sich als der erwartet schwere Gegner. Dennoch gelang den Gästen ein fast optimaler Start. Roland Krmaschek/Johann Koschmieder sowie Youssef Abdel Aziz/Aleksandr Smirnov brachten ihr Team mit 2:0 in Führung, Thomas Hornbogen/Chris Albrecht verpassten durch ein 8:11 im fünften Satz das 3:0 sehr knapp. Wer weiß, wie die Partie verlaufen wäre, denn nach dem Erfolg von Roland Krmaschek hätte es auch 4:0 für die Gäste stehen können. So kämpften sich die Einheimischen zurück und gingen beim 4:3 das erste Mal selbst in Führung. Ein Schlüsselspiel verlor Youssef Abdel-Aziz mit 10:12 im fünften Satz äußerst knapp. Als Aleksandr Smirnov mit seinem Erfolg auf 4:5 verkürzte, war die Begegnung noch immer völlig offen. Im zweiten Durchgang konnten die Effeltricher, bei teilweise knappen Satzergebnissen,  vier Punkte in Folge für sich verbuchen und damit war die Entscheidung in diesem Match gefallen. Mit diesem Heimsieg verdrängten die Einheimischen die Gäste von der Tabellenspitze, Sachsenring steht mit 10:4 Punkten nun auf Platz zwei. „Es war das erwartet schwere Wochenende und man hat gesehen, dass die ersten fünf, sechs Mannschaften sehr ausgeglichen besetzt sind und Nuancen über Sieg und Niederlage entscheiden. „Wir haben die sogenannten Schlüsselspiele verloren und deshalb geht der Sieg von Effeltrich auch vollkommen in Ordnung“, so der Kommentar vom sportlichen Leiter Christian Hornbogen.

Oberliga:
SV Sachsenring Hohenstein-Ernssthal II gegen VfB Schleiz 3:9  
Die zweite Mannschaft des SV Sachsenring wehrte sich gegen den souveränen Spitzenreiter sehr beachtlich, konnte die Niederlage aber nicht verhindern. Die Punkte für die Gastgeber markierten Andrey Grossu/Ben Seifert im Doppel sowie Andrey Grossu und Marco Grebe im Einzel.

Zur Abteilung Tischtennis

Kommentare

Es sind bisher keine Kommentare zum Beitrag abgegeben worden.

Ihre E-Mail Adresse wird nur zur Verifizierung des Kommentars gebruacht. Eine Veröffentlichung bei den Kommentaren findet nicht statt.