SV Sachsenring e.V. – Tischtennis

Sport, im Verein am schönsten

Tischtennis

Sachsenligateam lässt Elbflorenzern keine Chance

Sachsenliga: SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal II gegen TTC Elbe Dresden 12:3
Mit einem ungefährdeten Heimerfolg gegen die Mannschaft aus der Landeshauptstadt hat die zweite Mannschaft einen weiteren, wichtigen Schritt im Kampf um den Aufstieg in die Oberliga gemacht. In Bestbesetzung antretend, erwischten die Gastgeber einen hervorragenden Start in diese Begegnung. Alle drei Doppel wurden siegreich gestaltet und mit einer 3:0-Führung ging es die Einzelspiele. Andrey Grossu musste in der ersten Partie eine unglückliche 2:3-Niederlage einstecken, er unterlag mit 10:12 im fünften Satz. Danach liesen Michal Baron, Thomas Hornbogen, Karl Zimmermann und Ben Seifert nichts anbrennen und bauten mit vier Siegen in Folge den Vorsprung auf 7:1 aus. Die Dresdner konnten im letzten Einzel des ersten Durchganges auf 2:7 verkürzen, aber Grossu, Baron und Hornbogen stellten mit ihren Siegen den Doppelpunktgewinn für die Karl-May-Städter schon sicher. Den Gästen gelang noch eine Ergebniskosmetik, aber Ben Seifert und Florian Kaulfuß gewannen anschließend und der souveräne Sieg war damit perfekt. „Heute hat alles gepasst und der Sieg war verdient. Unser Augenmerk liegt aber nun voll und ganz auf der letzten Begegnung beim Tabellendritten Burgstädt“, so Thomas Hornbogen vom gastgebenden SV Sachsenring. Die zweite Mannschaft der Karl-May-Städter bleibt mit 31:3 Punkten weiterhin Spitzenreiter vor den Leutzscher Füchsen (29:3), die ein Spiel im Rückstand sind.

Zur Abteilung Tischtennis

Kommentare

Es sind bisher keine Kommentare zum Beitrag abgegeben worden.

Ihre E-Mail Adresse wird nur zur Verifizierung des Kommentars gebruacht. Eine Veröffentlichung bei den Kommentaren findet nicht statt.