SV Sachsenring e.V. – Tischtennis

Sport, im Verein am schönsten

Tischtennis

Sachsenringteam sichert mit zwei Siegen den zweiten Tabellenplatz in der Regionalliga - Sari II gewinnt nach knapp fünf Stunden Spielzeit

Regionalliga: TB/ASV Regenstauf gegen SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal 4:9
Mit einem sicheren Auswärtssieg beim Tabellensiebenten hat sich das Team des SV Sachsenring endgültig den zweiten Platz in der Tabelle gesichert und kann von dort nicht mehr verdrängt werden. Auf Grund von Erkrankungen konnte erneu nicht in Bestbesetzung angetreten werden. Dadurch ließen sich die Gäste aber nicht verunsichern. Sie gingen nach den Doppeln mit 2:1 in Führung und bauten den Vorsprung bis zum 5:2 aus. Teamchef Christian Hornbogen unterlag knapp in fünf Sätzen und Florian Kaulfuß musste bei seiner 1:3-Niederlage noch etwas Lehrgeld zahlen. Regenstauf war beim Stand von 4:5 heran, aber danach bestimmten die Gäste wieder eindeutig das Geschehen. Roland Krmaschek, Aleksandr Smirnov und Johann Koschmieder mit ihren zweiten Siegen sowie Youssef Abdel-Aziz mit seinem Erfolg stellten den klaren Auswärtserfolg sicher.
SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal gegen TTC Holzhausen 9:1
Beide Teams mussten im Sachsenderby auf jeweils zwei Stammspieler verzichten. Krmaschek/Koschmieder und Abdel-Aziz/Smirnov gewannen ihre Doppel sicher mit 3:0, Ben Seifert/Florian Kaulfuß brauchten ein 15:13 im Entscheidungssatz, um als Sieger vom Tisch zu gehen. Mit zwei klaren 3:0-Erfolgen bauten Roland Krmaschek und Youssef Abdel-Aziz den Vorsprung auf 5:0 aus. Der frisch gekürte dreifache Estnische Meister Aleksandr Smirnov besiegte in einem spannenden Match Falko Hille mit 3:2 und mit dem gleichen Satzergebnis war Johann Koschmieder gegen Robert Janke erfolgreich. Ben Seifert siegte gegen Felix Becker sicher mit 3:0. Im Duell der Nachwuchstalente Florian Kaulfuß und Maximilian Zuckerriedel gelang dem Holzhausener mit einem Fünfsatzsieg der einzige Punktgewinn für die Gäste. Roland Krmaschek machte mit seinem nunmehr neunten Einzelsieg in Folge den Doppelpunktgewinn perfekt. „Trotz der Verletzungssorgen war das ein tolles Wochenende und wir können auf diese Saison richtig stolz sein“, sagte Christian Hornbogen nach Spielschluss.
Oberliga: SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal II gegen SV SCHOTT Jena II 9:7  
Nach knapp fünf Stunden Spielzeit stand der vierte Erfolg des Aufsteigers zu Buche. In einem spannenden Duell entwickelte sich die Partie über die Spielstände 3:0, 8:4 und 8:7 hin zum Abschlussdoppel. Andrey Grossu, mit insgesamt drei Punkten bester Spieler des Tages, und Jiri Volek setzten sich in vier Sätzen durch besiegelten die Niederlage der Thüringer. „Auch wenn sich die Tabellensituation durch diesen Erfolg nicht verbessert hat, werden wir in den letzten beiden Spielen noch einmal alles geben“, so die Einschätzung von Teamchef Marco Grebe. Sachsenring II liegt weiter auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Zur Abteilung Tischtennis

Kommentare

Es sind bisher keine Kommentare zum Beitrag abgegeben worden.

Ihre E-Mail Adresse wird nur zur Verifizierung des Kommentars gebruacht. Eine Veröffentlichung bei den Kommentaren findet nicht statt.