SV Sachsenring e.V. – Tischtennis

Sport, im Verein am schönsten

Tischtennis

Souveräner Auswärtssieg in Hettstedt

Regionalliga: MSV Hettstedt gegen SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal 1:9
Im ersten der beiden Wochenendpartien gastierte das Sextett des SV Sachsenring beim Tabellenletzten. Die Sachsen-Anhaltiner haben bisher alle Begegnungen verloren, konnten aber in vielen Spielen lange Zeit auch gut mithalten. Deshalb wurde diese Begegnung vom Tabellenzweiten nicht auf die leichte Schulter genommen. Erschwerend kam hinzu, dass Nick Neumann-Manz nicht eingesetzt werden konnte, dafür rückte der 17Jährige Erik Seifert ins Team, der sonst Stammspieler der vierten Mannschaft ist. Zusammen mit Thomas Hornbogen konnte er das somit neu gebildete Doppel gewinnen. Da auch Roland Krmaschek/Johann Koschmieder und Youssef Abdel-Aziz/Aleksandr Smirnov ihre Partien siegreich gestalteten, lagen die Gäste mit 3:0 in Führung. „Mit dieser Führung im Rücken war es etwas einfacher, dieses Match in die richtige Richtung zu lenken. Die Truppe ließ auch in den Einzeln nichts anbrennen und somit geriet der Sieg nie in Gefahr“, schätze Teamchef Christian Hornbogen den weiteren Verlauf ein. Youssef Abdel-Aziz, Roland Krmaschek, Thomas Hornbogen und Aleksandr Smirnov bauten den Vorsprung auf 7:0 aus und gaben in den vier Begegnungen nur zwei Sätze ab. Der Ehrenpunkt gelang den tapfer kämpfenden Gastgebern durch Sascha Michaelis, der Erik Seifert in drei Sätzen bezwang. Beim 11:13 im dritten Satz lag für den Nachwuchsspieler der Gäste sogar ein Satzgewinn in der Luft. Johann Koschmieder und Roland Krmaschek erspielten danach zwei weitere 3:0-Erfolge und nach 2,5 Stunden Spielzeit waren die beiden Auswärtspunkte eingefahren und der SV Sachsenring wieder tabellarischer Spitzenreiter.

Zur Abteilung Tischtennis

Kommentare

Es sind bisher keine Kommentare zum Beitrag abgegeben worden.

Ihre E-Mail Adresse wird nur zur Verifizierung des Kommentars gebruacht. Eine Veröffentlichung bei den Kommentaren findet nicht statt.