SV Sachsenring e.V. – Tischtennis

Sport, im Verein am schönsten

Tischtennis

Tabellenführung gegen starke Schwarzenberger erfolgreich verteidigt

Sachsenliga: SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal II gegen 1. TTV Schwarzenberg  9:7
Mit einem hart erkämpften Sieg im vorletzten Spiel der Hinrunde hat die zweite Mannschaft des SV Sachsenring die Tabellenführung in der Sachsenliga erfolgreich verteidigt. Beide Teams konnten nicht ganz in Bestbesetzung antreten, bei den Gastgebern fehlte René Grobitzsch, die Gäste mussten auf Zdenek Pospisil verzichten. Dafür rückten Christian Hornbogen und Leon Schubert nach. Die Einheimischen erkämpften sich einen kleinen Vorteil aus den Doppelspielen, Andrey Grossu/Ben Seifert und Alexander Uhle/Christian Hornbogen waren siegreich, während Jiri Volek/Marco Grebe unterlagen. Die erste Runde der tschechischen Duelle endete 1:1, Grossu bezwang Fafek mit 3:0, Volek zog gegen Oslzla mit 1:3 den Kürzeren. Auch im zweiten und dritten Paarkreuz wurden sich die Punkte geteilt, Ben Seifert und Christian Hornbogen konnten ihre Partien gewinnen. Mit einem knappen 5:4 für die Gastgeber ging es in den zweiten Durchgang. Grossu unterlag seinem Landsmann Oslzla mit 1:3, Volek behielt gegen Fafek in einem spannenden Fünfsatzkrimmi mit 3:2 die Oberhand. Mit seinem zweiten Erfolg baute Ben Seifert den Vorsprung des Spitzenreiters auf 7:5 aus. Aber die Gäste schlugen erneut zurück und konnten zum 7:7 ausgleichen. Keine Nerven zeigte Christian Hornbogen im letzten Einzel und setzte sich klar in drei Sätzen durch. Mit einem ebenso souveränen 3:0 im Abschlussdoppel sicherten Grossu/Seifert den Doppelpunktgewinn für das Sachsenringteam. „Die Schwarzenberger haben uns heute alles abverlangt, aber die Mannschaft hat toll gekämpft und nicht unverdient gewonnen“, so das Resümeé von Teamchef Marco Grebe. Mit insgesmt drei Punkten blieb Ben Seifert in dieser Begegnung ungeschlagen.

Zur Abteilung Tischtennis

Kommentare

Es sind bisher keine Kommentare zum Beitrag abgegeben worden.

Ihre E-Mail Adresse wird nur zur Verifizierung des Kommentars gebruacht. Eine Veröffentlichung bei den Kommentaren findet nicht statt.