SV Sachsenring e.V. – Tischtennis

Sport, im Verein am schönsten

Tischtennis

Wieder war die "Hölle" los - Sachsenringteam erkämpft verdientes Unentschieden gegen Regenstauf

Regionalliga:
Sachsenring Hohenstein-Ernstthal gegen TB/ASV Regenstauf  8:8
„Am vergangenen Wochenende haben wir einem Punkt nachgetrauert, heute war das definitiv ein gewonnener Punkt. Beeindruckend, wie sich die Mannschaft in diese Partie zurück gebissen hat“, kommentierte Teamchef Christian Hornbogen das Geschehen kurz nach den zuvor nicht zu überhörenden Jubelgesängen der wieder über 100 Zuschauer. In der Tat war es eine Partie, die es in sich hatte. Beide Mannschaften konnten nicht ihre Stammsechs aufbieten, bei Sachsenring rückte für Johann Koschmieder, der den Sächsischen TTV beim Deutschlandpokal vertrat, Andrey Grossu in die Mannschaft. Nach dem ersten Punkt von Dimitry Zakharov/Nick Neumann-Manz im Doppel folgten vier Siege der Gäste in Folge. Zwei Doppel und auch die Einzel im ersten Paarkreuz durch die starken Martin Pytlik und Alexander Valuch konnten die Gäste für sich verbuchen. Dabei gab Zakharov eine 2:0-Führung noch aus der Hand und unterlag mit 2:3. Alexander Smirnov erkämpfte mit einem glatten 3:0 den zweiten Punkt für die Gastgeber. Eine Fußverletzung zwang Thomas Hornbogen, sein Match aufzugeben. Chris Albrecht und Andrey Grossu brachten ihr Team mit zwei Siegen wieder auf 4:5 heran. In den beiden Spitzeneinzeln des Tages kämpften Zakharov und Neumann-Manz vorbildlich, dennoch konnten beide eine jeweilige 2:3-Niederlage nicht verhindern. Auch die nächsten beiden Partien gingen über die volle Distanz. Alexander Smirnov bezwang Uwe Liebchen, Thomas Hornbogen trat mit Schmerzen an, musste sich trotz großen Kampfgeistes mit 2:3 geschlagen geben. Damit führten die Gäste mit 8:5 und es musste drei Siege her. Chris Albrecht und Andrey Grossu brachten die Gastgeber auf 7:8 heran. Im Abschlussdoppel trafen Zakharov/Neumann-Manz auf die favorisierten Pytlik/Valuch, die in 16 Partien nur zwei Mal verloren hatten. In einer hochklassigen Begegnung, unterstützt von den begeisterten Fans, siegten die Hohenstein-Ernstthaler mit 3:2 und besiegelten das verdiente Unentschieden.

Zur Abteilung Tischtennis

Kommentare

Es sind bisher keine Kommentare zum Beitrag abgegeben worden.

Ihre E-Mail Adresse wird nur zur Verifizierung des Kommentars gebruacht. Eine Veröffentlichung bei den Kommentaren findet nicht statt.