SV Sachsenring e.V. – Tischtennis

Sport, im Verein am schönsten

Tischtennis

"The final countdown" - Wochenende der Entscheidung

Tischtennis Regionalliga:
Samstag, 16.04.2016, 15:00 Uhr: SSV 07 Schlotheim gegen SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal und
Sonntag,  17.04.2016, 15:30 Uhr: SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal gegen TSV 1860 Ansbach
Entscheidung fällt am letzten Spieltag – sportlicher Fokus liegt für Sachsenring auf Schlotheim-Spiel
Das Wochenende der Entscheidung steht den Tischtennisspielern des SV Sachsenring ins Haus. Zunächst reist das Team am Samstag zum „Abstiegsknaller“ nach Schlotheim, ehe am Sonntag die mit ehemaligen Bundesligaspielern bestückte Star-Auswahl vom TSV Ansbach auf dem Pfaffenberg aufschlägt. Schlotheim steht mit Sachsenring punktgleich im Tabellenkeller, Ansbach sicherte sich letzte Woche die Meisterschaft und somit den Aufstieg in die dritte Bundesliga.
Für Teamchef Christian Hornbogen steht die Marschroute fest: „Wir wollen uns auf das ganz wichtige Auswärtsspiel in Schlotheim fokussieren und dort möglichst beide Zähler einstreichen.“ Das Heimspiel gegen den Meister aus Ansbach könnte Sachsenring dann ohne den zwingenden Druck, punkten zu müssen, angehen.
Dass es das Team aus der Karl-May-Stadt am letzten Spieltag überhaupt noch in eigener Hand hat, die Klasse zu halten, ist der gehörigen Leistungssteigerung in der Rückrunde zu verdanken. „Aufgrund einer Steigerung des gesamten Teams und einer kleinen taktischen Umstellung haben wir 2016 erst ein Spiel verloren und bei dieser Niederlage nicht einmal in Bestbesetzung antreten können, wir haben uns diese jetzige Ausgangsposition erkämpft. Nun heißt es konsequent bleiben und den Deckel drauf machen“, gibt sich der Karl-May-Städter Teamcoach entschlossen.
Erster Aufschlag des Samstagsspiels im Nordthüringer Sportcenter auf der Pfarrer-Bonhoeffer-Straße 15 in Schlotheim ist 15 Uhr.
Am Sonntag steigt dann in der „Grünen Hölle“ das große Saisonfinale, wenn das Ansbacher Team um die ehemaligen deutschen Nationalspieler Torben Wosik und Philipp Floritz auf den Pfaffenberg kommt. Auch wenn es sportlich sicher schwer werden wird, will Sachsenring seine Heimspielstätte wieder in einen Hexenkessel verwandeln und dem Meister Paroli bieten. Aufgrund des namhaften Gegners haben die Verantwortlichen des SV Sachsenring wieder ein Rahmenprogramm geplant. Neben der Tanzgruppe „Choquayas“ wird Stephan Rische mit seiner legendären Feldküche „quicky“ für die kulinarische Versorgung der Fans und Gäste sorgen. Zeitiges Erscheinen sichert dabei gute Plätze (dies gilt natürlich vor allem auch für die begrenzte Parkplatzanzahl direkt vor unserer Sportstätte). Im Anschluss der Partie soll die reguläre Spielsaison dann bei (hoffentlich) stimmungsvoller Atmosphäre und lockerer Plauderei mit den treuen Anhängern und Zuschauern seinen Ausklang finden. Wie bereits zur Tradition geworden, wird dann auch ein Fass Freibier aus der Glückauf Brauerei Gersdorf nicht fehlen. 
Den Zuschauern wird am Sonntag in der „Grünen Hölle“ wieder einiges geboten – es gibt also viele Gründe, um sich Tischtennissport vom Feinsten nicht entgehen zu lassen. Los geht’s mit dem Saisonfinale am Sonntag 15:30 Uhr !!!
Unser Verein freut sich auf ein tolles Event.

Tischtennis Sachsenliga:
Samstag, 16.04.2016, 18:00 Uhr: 1.TTV Schwarzenberg gegen SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal II
Die bereits als Meister der Sachsenliga feststehende Sachsenring-Reserve kann am Samstag recht entspannt zum letzten Saisonspiel nach Schwarzenberg reisen. Sportlich besitzt das Spiel nicht mehr die große Aussagekraft, da beide Teams ihre Saisonziele bereits erreichen konnten. Aufgeschlagen wird in der Ritter-Georg-Halle in Schwarzenberg Samstag ab 18 Uhr.

Zur Abteilung Tischtennis

Kommentare

Es sind bisher keine Kommentare zum Beitrag abgegeben worden.

Ihre E-Mail Adresse wird nur zur Verifizierung des Kommentars gebruacht. Eine Veröffentlichung bei den Kommentaren findet nicht statt.