SV Sachsenring e.V. – Tischtennis

Sport, im Verein am schönsten

Tischtennis

Herzschlagfinale in der "Grünen Hölle" auf dem Pfaffenberg

3. Bundesliga:
Sonntag, 14.04.19, ab 13:45 Uhr: SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal gegen Post SV Mühlhausen 2
Am Sonntag ab 13:45 Uhr lädt der SV Sachsenring zum letzten Fight dieser Drittliga-Saison ein.
Nach einer spannenden und aus Sari-Sicht nahezu verletzungsfreien Saison ist den Männern vom Pfaffenberg die Vizemeisterschaft im ersten Jahr ihrer Drittligazugehörigkeit nicht mehr zu nehmen.
Ob es am Sonntagnachmittag sogar zum ganz großen Husarenstück reicht, liegt nicht mehr in Sari-Hand. Selbst bei einem Heimerfolg gegen die Bundesliga-Reserve von Mühlhausen muss Sachsenring auf die Schützenhilfe von Kornwestheim hoffen, die Minimum ein Unentschieden beim Tabellenführer TV Leiselheim erzielen müssen. Dann könnte tatsächlich das unverhoffte und sensationelle Ereignis eintreten: Meisterschaft in der 3. Liga verbunden mit dem Aufstieg in die eingleisige 2. Bundesliga der Herren. Ob das realistisch ist, wir werden sehen... .
Viel mehr wollen sich die Karl-May-Städter am Sonntag ihrer eigenen Aufgabe widmen. Mit dem Post SV Mühlhausen 2 kommt ein Gegner auf den Pfaffenberg, der in Bestbesetzung eigentlich das Zeug hat, im Mittelfeld der Liga zu landen. Das haben die Sari-Jungs im Hinspiel zu spüren bekommen, als man am 2. Spieltag (zwar nicht in Bestbesetzung) eine 4:6-Niederlage hinnehmen musste. Auf Seiten der Thüringer steht auf der Spitzenposition der in Tischtenniskreisen gut bekannte und beliebte Vogtländer Erik Schreyer im Aufgebot, der allerdings aufgrund seiner Doppelbelastung als Cheftrainer der 1. Herren von Mühlhausen nicht so viel zum Einsatz kommen konnte, wie es in dieser starken Liga wohl notwendig gewesen wäre. Aufgrund dieses hohen Grades an Aufwand, den es auch für das Abspulen einer 3. Bundesliga-Saison bedarf, hat man sich im Vereinskreis der Postler gemeinsam frühzeitig dafür entschieden, im kommenden Jahr nicht mehr für die 3. Liga zu melden. Somit kann die junge Mannschaft aus dem Nachbarbundesland im letzten gemeinsamen Auftritt ganz locker an die Tische treten, was eine gewisse Gefährlichkeit für die Hausherren in sich birgt.
Sachsenring wird hingegen in Bestbesetzung versuchen, beide Punkte „auf dem Berg“ zu behalten und so eine fantastische Saison zu krönen. Wie bereits zur Tradition geworden wird es im Anschluss an die Partie - neben dem bereits publizierten Rahmenprogramm - den gewohnten gemeinsamen Saisonausklang mit Mannschaft, Fans und Vereinsfreunden geben.
Der SV Sachsenring freut sich auf tolle Unterhaltung und Spitzen-Tischtennis – ein letztes Mal in dieser Saison heißt es:
GUT SCHLAG und VIEL ERFOLG UNSEREN MÄNNERN !
Mitteldeutsche Oberliga:
Samstag, 13.04.19, 18:00 Uhr: SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal 2 gegen TTZ Sponeta Erfurt
Auch die junge Oberliga-Truppe darf ihre erfolgreiche Saison mit einem Heimspiel „abrunden“. Dieses wird noch für die Endplatzierung in der Tabelle von Bedeutung sein. Bei einem Sieg oder Unentschieden wäre Platz vier, den Sari 2 derzeit innehat, sicher. Falls die Reserve von Schott Jena gegen den Ligaprimus Altenburg keine Punkte einfahren sollte, könnte die Sari-Reserve sogar noch auf Rang 3 springen.
„Dies wäre sicher die Zugabe. Das Soll haben wir mehr als erfüllt. Wir wollten unse-ren jungen Spielern maximale Einsatzzeiten geben und mit der jüngsten Mannschaft der Liga den Klassenerhalt frühzeitig in trockene Tücher bringen. Das ist uns gelun-gen“, so ein zufriedener Mannschaftsleiter Alexander Uhle. Die Gäste aus dem thü-ringischen TT-Zentrum Erfurt spielen nach anfänglichen Startschwierigkeiten eine ähnlich gute Saison wie die Karl-May-Städter. „Im Hinspiel sind wir beim 1:9 und un-serer schwächsten Saisonleistung unter die Räder gekommen. Wir wollen die Schar-te ausmerzen und brennen auf eine Revanche“, gibt Alex Uhle die Marschrichtung vor.
Mit einer spannenden und hochklassigen Partie am Samstagabend ist zu rechnen. Anspiel der Begegnung ist 18 Uhr in der Grünen Hölle.

Zur Abteilung Tischtennis

Kommentare

Es sind bisher keine Kommentare zum Beitrag abgegeben worden.

Ihre E-Mail Adresse wird nur zur Verifizierung des Kommentars gebruacht. Eine Veröffentlichung bei den Kommentaren findet nicht statt.