SV Sachsenring e.V. – Tischtennis

Sport, im Verein am schönsten

Tischtennis

Klare Heimniederlage gegen den Tabellendritten aus Magdeburg

Oberliga: SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal II gegen TTC Börde Magdeburg 2:9
Nach zwei Siegen in Folge galt es für das Sachsenringteam, diesen Schwung mitzunehmen. Mit den Magdeburgern gastierte aber der Tabellendritte auf dem Pfaffenberg und die Bördeländer hatten erst vier Begegnungen verloren. Für die Gäste war es am Samstag bereits die zweite Partie, denn zuvor hatte man sich schon bei Elektronik Gornsdorf mit 9:5 durchgesetzt. Aber Substanzverlust merkte man den Gästen in keiner Weise an. Alle drei Doppel entschieden sie zu ihren Gunsten und legten mit dieser 3:0-Führung einen soliden Grundstein für den späteren Erfolg. Gleich in den beiden ersten Einzeln gab es zwei Fünfsatzspiele, Andrey Grossu setzte sich gegen Jens Köhler durch, Chris Albrecht musste sich mit 8:11 im Entscheidungssatz geschlagen geben. Die Paarkreuze Zwei und Drei dominierten die Sachsen-Anhaltiner, während Ben Seifert und Alexander Uhle jeweils einen Satz gewinnen konnten, gab es für Jiri Volek und Marco Grebe bei den Dreisatzniederlagen Nichts zu holen. Mit einer starken Leistung setzte sich Andrey Grossu im Spitzenspiel des Tages 3:2 gegen Marin Kostadinov durch und verkürzte auf 2:8. Chris Albrecht zog mit 9:11 im fünften Satz denkbar knapp den Kürzeren und damit war das Match entschieden. „Die Niederlage ist sicher etwas zu hoch ausgefallen, aber sie muss schnell aus unseren Köpfen heraus. Die volle Konzentration muss auf dem Heimspiel am Samstag gegen Schott Jena II liegen“, gab der Teamcoach Marco Grebe die Marschrichtung vor.

Zur Abteilung Tischtennis

Kommentare

Es sind bisher keine Kommentare zum Beitrag abgegeben worden.

Ihre E-Mail Adresse wird nur zur Verifizierung des Kommentars gebruacht. Eine Veröffentlichung bei den Kommentaren findet nicht statt.