SV Sachsenring e.V. – Tischtennis

Sport, im Verein am schönsten

Tischtennis

Regionalliga - die Fünfte - Sachsenring gastiert zum Auftakt in Holzhausen - Zweite empfängt Samstagabend Burgstädt zum Derby

Regionalliga: Sonntag, 17.09.2017, 13:30 Uhr: TTC Holzhausen gegen SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal
Nach der gut viermonatigen Punktspielpause, mit einigen Testwettkämpfen und Vorbereitungs-Trainingslagern, startet nun auch das Regionalliga-Team von Sachsenring in die neue Saison. Das Sextett misst sich nun schon das fünfte Jahr in Folge mit der starken Konkurrenz in der Regionalliga Süd. Dabei haben sich die Männer vom Pfaffenberg für diese Serie ambitionierte Ziele gesetzt. „Sollten alle Stammkräfte fit bleiben, wollen wir im Kampf um die Tabellenspitze ein Wörtchen mitreden“, schätzt Teamchef Christian Hornbogen die Situation im Vorfeld ein. Ein leichtes Unterfangen wird es sicher nicht, da kein Team im Leistungsniveau der Liga deutlich abfällt. So wird es im Sari-Lager wieder auf Kleinigkeiten ankommen. „Im vergangenen Jahr haben wir alles gut gelöst und trotz des krankheitsbedingten Ausfalls von Nick Neumann-Manz nahezu das Optimum rausgeholt.“ Platz zwei darf deshalb laut Hornbogen gut und gern als Messlatte herhalten, allerdings nur wenn erneutes Verletzungspech ausbleibt. „Wir haben gesehen, wie schnell es gehen kann. Wenn ein wichtiger Spieler fehlt, kann das kaum eine Mannschaft aus der Liga kompensieren“, verrät der Hohenstein-Ernstthaler Teamchef mit Anspielung darauf, wie eng es in der Liga zugehen wird. Als besonders stark wird in diesem Jahr die Mannschaft aus Regenstauf eingeschätzt, die erst zum Abschluss im April 2018 auf dem Pfaffenberg gastieren wird. Am Sonntag fällt der Startschuss in die neue Saison. Der Punktspielplan will es, dass es gleich zum Auftakt zum einzig verbliebenen Sachsenderby kommt, wenn die Karl-May-Städter beim TTC Holzhausen gastieren. Erster Aufschlag in Holzhausen in der Turnhalle, Hauptstraße 37, ist 13:30 Uhr.

Sachsenliga: Samstag, 16.09.2017, 18:30 Uhr: SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal II gegen TTV Burgstädt
Nach dem 10:5-Auswärtserfolg in der Vorwoche empfängt die Regionalliga-Reserve am Samstagabend mit dem TTV Burgstädt gleich einen Mitfavoriten im Kampf um die vorderen Tabellenplätze. Die meisten Spieler beider Teams kennen sich durch zahlreiche Vergleiche bei Punktspielen und Individualturnieren. Die auch vorher schon ausgeglichen besetzte Gästemannschaft wurde vor Saisonbeginn auf drei Positionen weiter verstärkt. „Die Burgstädter haben wohl die homogenste Mannschaft der Liga beisammen, die für jeden Gegner schwer zu bespielen ist“, schätzt Mannschaftsleiter Alexander Uhle ein. Die Karl-May-Städter setzen dabei auf die Karte Nachwuchs. Mit Ben Seifert, Karl Zimmermann und Florian Kaulfuß stehen drei sächsische Auswahltalente in der Aufstellung, die sich schnell zu Leistungsträgern im Team entwickeln sollen. Angeführt wird das Sari-Team von Sari-„Urgestein“ Andrey Grossu und dem tschechischen Neuzugang Michal Baron, der für seinen Landsmann Jiri Volek (Abgang zum VfB Schleiz) ins Team gerückt ist. Mit einem spannenden und fairen Duell auf hohem Niveau wird am Samstagabend zu rechnen sein. Anspiel dieses Spitzenspiels auf dem Pfaffenberg ist 18:30 Uhr.

Zur Abteilung Tischtennis

Kommentare

Es sind bisher keine Kommentare zum Beitrag abgegeben worden.

Ihre E-Mail Adresse wird nur zur Verifizierung des Kommentars gebruacht. Eine Veröffentlichung bei den Kommentaren findet nicht statt.