SV Sachsenring e.V. – Tischtennis

Sport, im Verein am schönsten

Tischtennis

Sari-Reserve vor zwei schweren Aufgaben

Mitteldeutsche Oberliga Herren: Samstag, 01.10.2016, 15 Uhr: SSV 07 Schlotheim vs. SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal II und
Sonntag, 02.10.2016, 10 Uhr: SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal II vs. TSV Elektronik Gornsdorf

Die Reserve von Sachsenring steht in ihrer ersten Saison in der Mitteldeutschen Oberliga vor einem Doppelspieltag. Am Samstagnachmittag müssen die Karl-May-Städter auswärts beim SSV Schlotheim an die Tische, ehe am Sonntagmorgen Elektronik Gornsdorf auf dem Pfaffenberg erwartet wird. „Schlotheim hat zwar sein erstes Spiel in Erfurt verloren, ist aber gegen uns definitiv Favorit. Gegen die Gornsdorfer dürfte die Partie offen sein“, blickt Mannschaftsleiter Marco Grebe auf die anstehenden Duelle voraus. Die Punkte aber kampflos in Thüringen zu lassen, kommt für Grebe nicht in Frage: „Auch dort werden wir versuchen, das Maximale rauszuholen. Vielleicht gelingt uns ja eine kleine Überraschung!“ Anspiel im Nordthüringer Sportcenter ist am Samstag 15 Uhr. Nach nur kurzer Verschnaufpause kommt  mit dem Elektronik Gornsdorf eine der bekanntesten sächsischen Tischtennisadressen der letzten Jahrzehnte zur Sari-Reserve auf den Pfaffenberg. Das Team um den mehrfachen DDR-Meister Dieter Stöckel ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich etwas verjüngt worden, hat allerdings wenig an Klasse eingebüßt. Noch immer gelten die Elektroniker als ein sehr ausgeglichenes Team, das mit dem Tschechen Tomas Kabelka vor der Saison einen echten Spitzenspieler verpflichten konnte. Auf ein Wiedersehen mit alten Bekannten dürfen sich die Zuschauer freuen, erster Aufschlag in dieser Partie ist 10 Uhr.

Zur Abteilung Tischtennis

Kommentare

Es sind bisher keine Kommentare zum Beitrag abgegeben worden.

Ihre E-Mail Adresse wird nur zur Verifizierung des Kommentars gebruacht. Eine Veröffentlichung bei den Kommentaren findet nicht statt.