SV Sachsenring e.V. – Tischtennis

Sport, im Verein am schönsten

Tischtennis

Johann Koschmieder und Benno Oehme holen Bronze bei Youth Championships in Linz

Begleitet von Trainer Eberhard Hübner und Eltern nahmen über das Osterwochenende fünf sächsische Spieler an den 17. Internationalen Youth Championships in Linz teil. 348 Teilnehmer gingen in den Nachwuchsklassen an den Start. Da sowohl ein Einzel- als auch ein 2er-Teamwettbewerb ausgetragen wurde, hatten alle Teilnehmer ein umfangreiches Programm zu absolvieren. Am erfolgreichsten verlief das Wochenende für die beiden U18-Starter Benno Oehme und Johann Koschmieder. Im Teamwettbewerb zogen sie ohne eine einzige Einzel- und Doppelniederlage ins Halbfinale ein. Gegen die späteren Turniersieger wurden die Einzelpartien leider knapp verloren, nur im Doppel behielten die Sachsen ihre weiße Weste. Nach dieser etwas unglücklichen 1:3-Niederlage ging es nun darum, den Platz auf dem Podium zu sichern und dies gelang gegen ein Team aus Liberec nach starken Leistungen überzeugend mit 3:0.
Im Einzel qualifizierten sich Johann und Benno nach Platz 1 und 2 in den Gruppen für die Championships. Johann scheiterte schließlich im Achtelfinale, während Benno sich bis ins Finale spielen konnte. Im Teamwettbewerb am Vortag musste Benno mit 2:3 dem österreichischen Nationalspieler Lars Posch noch den Vortritt lassen, aber es gelang die Revanche und Benno gewann nach sensationellen Ballwechseln das Turnier in Linz.  Herzlichen Glückwunsch!!!
Bei den Mädchen vertrat Lara Neubert die sächsischen Farben. Im Teamwettbewerb am Start mit Kristin König (WTTV) stand am Ende nach drei Siegen und drei Niederlagen Platz 7 zu Buche. Im Einzel spielte Lara ebenfalls ein sehr starkes Turnier, erreichte souverän die Championship und musste sich erst im Viertelfinale der späteren Turniersiegerin aus Kanada mit 1:3 beugen.
Die U15-Schüler Florain Kaulfuß und Alister Seltmann überzeugten ebenfalls bei ihrem Einsatz auf der großen TT-Bühne. Im Team gelang der Sprung in die obere Turnierhälfte und ein gutes 3:1 im letzten Spiel bescherte Platz 17. Im Einzel ging es für beide jeweils nach Platz 3 in der Gruppe in der Challenge weiter. Beide Jungs schafften hier den Einzug ins Viertelfinale. Florian war nach einem knappen 1:3 der Sprung auf das Treppchen leider nicht vergönnt, Alister meisterte diese Aufgabe mit 3:2. Die Niederlage im Halbfinale war für Alister zu verschmerzen, war doch der Platz auf dem Podium Lohn für das anstrengende Wochenende. (Bericht: Steffi Koschmieder)

 

Zur Abteilung Tischtennis

Kommentare

Es sind bisher keine Kommentare zum Beitrag abgegeben worden.

Ihre E-Mail Adresse wird nur zur Verifizierung des Kommentars gebruacht. Eine Veröffentlichung bei den Kommentaren findet nicht statt.