SV Sachsenring e.V. – Tischtennis

Sport, im Verein am schönsten

Tischtennis

Karl und Florian spielen starke Turniere

Am Wochenende fanden im thüringischen Weißensee die Mittel-deutschen Meisterschaften der Schüler und Jugend statt. Mit Florian Kaulfuß bei den Jungen sowie Marc Wiese und Niclas Piechotta hatte der SV Sachsenring drei Aktive am Start. Bei je-weils 12 Teilnehmern der besten Spieler aus Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen wurde im System jeder gegen jeden ge-spielt. Die beste Platzierung erreichte Florian Kaulfuß, er belegte mit 7:4 Punkten einen sehr guten fünften Platz. Für Marc Wiese und Niclas Piechotta, die auf den Rängen 10 und 11 einkamen, ging es vor allem darum, wertvolle Erfahrungen bei so einem großen Turnier zu sammeln. Karl Zimmermann, der in der Oberligamannschaft für den SV Sachsenring spielt, in den Einzelwertbewerben aber für die SG Blau-Weiß Reichenbach startet, belegte mit 9:2 Punkten bei den Jungen einen hervorragenden zweiten Platz und schaffte damit die Qualifikation für die Deutschen Einzelmeisterschaft in dieser Altersklasse.

Die Seniorinnen und Senioren des Sächsischen Tischtennisver-bandes trugen ihre Landesmeisterschaften in Brandis aus. Unter den fast 200 Teilnehmern waren mit Volker Wienhold und Matthias Günther (AK 60) sowie Heinz Goldschadt (AK 75) ebenfalls drei Aktive vom SV Sachsenring dabei. Heinz Goldschadt erkämpfte im Doppel seiner Altersklasse die Bronzemedaille. Zusammen mit Frieder Heinritz vom ESV Lok Zwickau schafften sie den Sprung ins Halbfinale. Erst hier unterlagen sie den späteren Zweitplatzierten Graul/Fraunheim (SV Borsdorf/SV Kubschütz). Im Einzel belegte Goldschadt in der Gruppe Platz zwei, schied aber im Viertelfinale aus. Für Volker Wienhold (Platz drei) und Matthias Günther (Platz vier) in der Vorrunde reichte es nicht zum Einzug ins Hauptfeld, gemeinsam schieden sie im Doppelwettbewerb der AK 60 im Achtelfinale aus.

Zur Abteilung Tischtennis

Kommentare

Es sind bisher keine Kommentare zum Beitrag abgegeben worden.

Ihre E-Mail Adresse wird nur zur Verifizierung des Kommentars gebruacht. Eine Veröffentlichung bei den Kommentaren findet nicht statt.