SV Sachsenring e.V. – Tischtennis

Sport, im Verein am schönsten

Tischtennis

Zweite Mannschaft verpasst in der Relegation den Aufstieg in die Verbandsliga nur ganz knapp

Die zweite Vertretung des SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal hat Platz eins beim Relegationsturnier um den Aufstieg in die Verbandsliga nur denkbar knapp verpasst. Am Ende entschied die Winzigkeit von einem Spiel zu Gunsten der Mannschaft vom TTC Elbe Dresden. In der ersten Begegnung bezwang der MSV Bautzen II das Team von Elbe Dresden mit 9:7. Sachsenring traf anschließend auf die Landeshaupstädter und führte in dieser Begegnung bereits mit 5:2, doch die Elbestädter fanden immer besser in die Partie und konnten diese noch mit 9:6 für sich entscheiden. Damit hatten Dresden und Bautzen jeweils ein Spiel gewonnen und Sachsenring musste gegen Bautzen unbedingt gewinnen, um im Rennen zu bleiben.  Marco Grebe, Rene´ Grobitzsch, Alexander Uhle, Frank Mäßig, Sven Hoppe und Alexander Roth gerieten nach den Doppeln zunächst mit 1:2 in Rückstand, konterten aber zum 5:4. Zu Beginn des zweiten Durchgangs übernahm Bautzen wieder mit 6:5 die Führung, aber mit vier Siegen in Folge drehten die Hohenstein-Erstthaler die Partie zum 9:6. Die Spieldifferenz gab nun den Ausschlag über Platz eins und hier hatte Elbe Dresden mit 16:15 die Nase vor Sachsenring (15:15) und Bautzen (15:16) ganz knapp vorn. Die Karl-May-Städter werden in der kommenden Saison aber ganz sicher erneut den Aufstieg in die Verbandsliga ins Visier nehmen.

Zur Abteilung Tischtennis

Kommentare

Es sind bisher keine Kommentare zum Beitrag abgegeben worden.

Ihre E-Mail Adresse wird nur zur Verifizierung des Kommentars gebruacht. Eine Veröffentlichung bei den Kommentaren findet nicht statt.