SV Sachsenring e.V. – Tischtennis

Sport, im Verein am schönsten

Tischtennis

Gemütlicher Jahresausklang der Tischtennis-Familie

Vergangenes Wochenende ließ die Tischtennis-Familie des SV Sachsenring das Jahr 2017 mit gemeinsamen Stunden und „Aktionen“ ausklingen. Los ging es am Freitag mit dem bereits zum 6. Mal ausgetragenen Doppel-Stollen-Turnier. Insgesamt 23 „Doppelpärchen“ stellten sich dem Wettkampf. Dabei wurde wie bewährt ein leistungsstärkerer mit einem noch nicht ganz so leistungsstarken Spieler zusammengelost, wobei wiederum sehr interessante „Paarungen“ entstanden. Zur vorgerückter Stunde gegen halb 12 am späten Freitagabend waren die Sieger ermittelt. Nick Neumann-Manz und Hans-Günter Krause durften sich diesmal über je einen von der Bäckerei Dirk Müller in Hohenstein-Ernstthal zur Verfügung gestellten, leckeren Rosinenstollen freuen.
Zum frühen Samstagnachmittag trafen sich dann einige Herren in der Jahnhalle zu Wüstenbrand, um das Spielelement von Hand auf Fuß zu verlagern – ein lockeres Fußballspielchen stand auf dem Programm. In einem munteren Schlagabtausch duellierten sich einige Sari-Youngster (u.a. mit Johann Koschmieder und Erik Seifert) mit einem erfahreneren Team um Marco Grebe und Abteilungsleiter Jens Möbius – am Ende behielt die Jugend knapp die Oberhand. Das Ziel unverletzt zu bleiben hatte oberste Priorität und wurde „erfolgreich“ gemeistert ;-)
Nach einer kurzen Dusche ging es weiter auf den Hohensteiner Altmarkt, wo schon einige Vereinsmitglieder auf die Kicker warteten, um gemeinsam über den Weihnachtsmarkt zu schlendern. Das eine oder andere Heißgetränk hielt, was es versprach und läutete den gemütlichen Teil des Tages ein.
Denn ebenfalls schon zur Tradition geworden traf man sich am Abend im Hotel „Bürgerhof“ in Wüstenbrand zur Jahresausklangsfeier in familiärer Atmosphäre- Hotelchef René Schulz und seine Mitarbeiter hatten wieder ein vorzügliches Buffet gezaubert, welches sich die rund 60 Sari-Anhänger munden ließen. Das Bläserquartett der „Pfaffenberger“ animierte gleich zu Beginn zum munteren und lautstarken Mitsingen altbekannter Weihnachtslieder. Das ein oder andere Bier wurde natürlich auch gezapft und die Kids ließen sich Apfelschorle und O-Saft munden. Beim heiteren „Waden-Raten“ wurde viel gelacht und am Ende konnten auch alle per Laptop & Beamer an die Leinwand projizierten Beine den dazugehörigen Spielern zugeordnet werden ;-). Bis weit nach Mitternacht wurde gefachsimpelt oder aber einfach über Gott und die Welt diskutiert. Am Ende des Tages gab es wieder einen Gewinner – den Zusammenhalt in der Abteilung TT – dieser wird bei uns ganz groß geschrieben und das soll auch weiterhin so bleiben.


Wir wünschen allen Spielerinnen und Spielern und ihren Angehörigen, den vielen ehrenamtlichen Helfern, unseren Sponsoren und Unterstützern sowie den besten TT-Fans in Sachsen ein frohes und gesundes Weihnachtsfest, ein paar Tage der Ruhe und Besinnlichkeit sowie einen Guten Rutsch ins 18. Jahr des neuen Jahrtausend.
 

Zur Abteilung Tischtennis

Kommentare

Es sind bisher keine Kommentare zum Beitrag abgegeben worden.

Ihre E-Mail Adresse wird nur zur Verifizierung des Kommentars gebruacht. Eine Veröffentlichung bei den Kommentaren findet nicht statt.