SV Sachsenring e.V. – Tischtennis

Sport, im Verein am schönsten

Tischtennis

Sari-Nachwuchs tauscht die Schläger

Zum alljährlichen Saisonabschluss tauschten viele Nachwuchssportler den kleinen TT-Schläger in ein etwas größeres Spielgerät. Der Einladung des erfahrenen Tennis-Altmeisters Reinhard Perschke folgten die Sari-Jungs und Mädchen sowie deren Trainer sehr gern vor Wochenfrist auf die Tennisanlage des TC Rot-Weiß auf den Pfaffenberg.
Bei Temperaturen um die 30 Grad kamen gut zwei Dutzend Sari-Youngster ordentlich ins Schwitzen.
Sie durften sich gegen die Prallwand oder bei Zielübungen testen, die Älteren haben beim Match gegeneinander den gewohnten Ehrgeiz vom TT-Tisch nicht vermissen lassen.
Eigentlich ist Tischtennis mit dem Tennissport kaum vereinbar, was die Schlagtechniken anbelangt, aber: „Nach der Punktspielsaison kann man da schon mal ein Auge zudrücken“, freute sich auch Talentstützpunktleiter Christian Hornbogen über die gelungene Aktion.
So ging ein toller Nachmittag mit anschließendem Grillabend bei lockeren Gesprächen zwischen den Vereinsvertretern sowie Eltern gemütlich zu Ende.
Ein großes Dankeschön an die Organisatoren des TC Rot-Weiß – für uns eine ganz gelungene Abwechslung, die sehr viel Spaß gemacht hat !
Tags darauf ließen dann auch die Erwachsenen die abgelaufene Spielrunde in aller Ruhe ausklingen – nach einer Wandereinheit trafen sich gut 40 Vereinsmitglieder an der Halle, um bei Grillsteaks, Roster und leckerem Glückauf-Jubiläumsbier auf eine erfolgreiche und gelungene Punktspielsaison zurückzublicken.
Nun geht es für alle Beteiligten erst einmal in die wohlverdiente Sommerpause !
Wir wünschen allen Nachwuchssportlern und ihren Eltern eine schöne Ferienzeit, kommt gut über den Sommer und verletzt Euch nicht beim Fithalten als Warm-up für die neue Serie !

Zur Abteilung Tischtennis

Kommentare

Es sind bisher keine Kommentare zum Beitrag abgegeben worden.

Ihre E-Mail Adresse wird nur zur Verifizierung des Kommentars gebruacht. Eine Veröffentlichung bei den Kommentaren findet nicht statt.