SV Sachsenring e.V. – Tischtennis

Sport, im Verein am schönsten

Tischtennis

Kein Medaillengewinn bei den Landesmeisterschaften

Die Aktiven des SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal haben bei den Landesmeisterschaften der Damen und Herren in Limbach-Oberfrohna bei der Vergabe der Medaillen nicht mitreden können. Da Jens Möbius auf Grund einer Schulterverletzung auf die Teilnahme kurzfristig verzichten musste, waren Romy Steinmetz und Cindy Lawrenz bei den Damen sowie Thomas Hornbogen bei den Herren am Start. Im gemischten Doppel überstanden Steinmetz mit ihrem Partner Martin (Pobershau) die erste Runde ebenso wenig wie Lawrenz/Hornbogen. Im Doppel der Damen hatten Steinmetz/Lawrenz etwas Lospech, sie trafen gleich auf die späteren Sachsenmeister Renner/Urban (Leutzscher Füchse) und schieden aus. Die Vorjahresfinalisten Hornbogen/Gerbig hatten im Doppel der Herren nach einem Freilos  Martin/Dathe (Pobershau/Döbeln) als Gegner und siegten mit 3:0. Im Viertelfinale zogen sie gegen die starken spielenden Meiner/Sacher (Gornsdorf/Zwickau) knapp mit 2:3 den Kürzeren und verpassten damit einen erneuten Podestplatz. Erfreulich dann, dass alle drei Aktiven im Einzelwettbewerb die Hauptrunde erreichten. Lawrenz und Steinmetz wurde jeweils Gruppenzweite und Hornbogen kam nach drei Siegen gegen Becker (Holzhausen), Barthmann (Marienberg) und Jacob (Burgstädt) als Gruppenerster in das Hauptfeld. Lawrenz zog gegen Knobloch (Rapid Chemnitz) mit 0:4 den Kürzeren und Steinmetz ereilte nach einem Freilos im Achtelfinale gegen Püschel (Dresden-Mitte) das gleiche Schicksal. Thomas Hornbogen bezwang in der ersten Hauptrunde Lars Zirngibl (TTV Burgstädt) mit 4:2 Sätzen. Im Achtelfinale traf er auf Philipp Hoffmann vom TTC Holzhausen. Dieser präsentierte sich in einer sehr guten Form, Hornbogen fand nie richtig in die Partie und mit einer 2:4-Niederlage musste er auch in diesem Wettbewerb die Hoffnungen auf eine bessere Platzierung begraben.

Zur Abteilung Tischtennis

Kommentare

Es sind bisher keine Kommentare zum Beitrag abgegeben worden.

Ihre E-Mail Adresse wird nur zur Verifizierung des Kommentars gebruacht. Eine Veröffentlichung bei den Kommentaren findet nicht statt.