SV Sachsenring e.V. – Tischtennis

Sport, im Verein am schönsten

Tischtennis

Mit sieben Siegen und zwei Remis durch die Hinrunde - Tabellenplatz zwei verteidigt - Spannende Rückrunde vorprogrammiert

Landesliga: TSV 1872 Pobershau gegen SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal II  4:11

Mit dem siebenten Sieg im neunten Spiel, bei zwei Remis, verteidigte die zweite Mannschaft des SV Sachsenring zum Ende der Hinrunde den Tabellenplatz hinter Spitzenreiter Leutzscher Füchse II. Nach Minuspunkten liegt man nur einen Punkt zurück und damit ist eine spannende Rückrunde vorprogrammiert. Die Erzgebirger starteten in diese Begegnung sehr erfolgreich. Zwei der drei Eingangsdoppel entschieden die Hausherren für sich, Jiri Volek und Ben Seifert waren für die Gäste erfolgreich. Im ersten Einzel musste sich Bens Seifert dem Tschechen Roman Macak mit 0:3 geschlagen geben und damit führte Pobershau mit 3:1. Die Gäste fanden nun besser in die Partie und drehten das Match mit sechs Siegen in Folge komplett. Jiri Volek (2), Alexander Uhle, Marco Grebe, Frank Mäßig und René Grobitzsch sicherten den 7:3-Vorsprung. Den Einheimischen gelang noch eine Resultatsverbesserung zum 4:7, aber da auch Grebe, Uhle, Grobitzsch und Mäßig in ihren zweiten Spielen siegreich waren, stand am Ende der verdiente 11:4-Auswärtserfolg zu Buche. „Der zweite Tabellenplatz lässt uns für die Rückrunde noch alle Chancen offen“, so Teamchef Marco Grebe nach Ende der Partie.

Zur Abteilung Tischtennis

Kommentare

Es sind bisher keine Kommentare zum Beitrag abgegeben worden.

Ihre E-Mail Adresse wird nur zur Verifizierung des Kommentars gebruacht. Eine Veröffentlichung bei den Kommentaren findet nicht statt.